13.11.16 - Frühwinter vom Allerfeinsten

Da sich das Wetter am 13. November 2016 in den Hochlagen des Vorderen Bayerwaldes traumhaft frühwinterlich präsentierte, beschloss ich eine kleine Wanderung rund um St. Englmar zu machen und die tollen Winterstimmungen fotografisch festzuhalten. Die Schneegrenze lag bei etwa 700-750 m, jeden Höhenmeter weiter oben wurde es deutlich winterlicher und der Schnee mehr! Besonders hochwinterlich präsentierten sich die Berglagen über 900 m mit einer geschlossenen Schneedecke zwischen 15 und 25 cm und viel Raureif.

Blick von Schuhchristleger nach Süden in Richtung Donautal und in die Täler des Vorderen Bayerwaldes. Während auf 850 m ca. 10 cm Schnee lagen, waren die Lagen unterhalb 700 m komplett schneefrei:


Sonnenaufgang in Schuhchristleger auf 850 m Höhe:


Dann ging es weiter nach Maibrunn wo man einen tollen Blick zum 1048 m hohen Pröller hat. Die Schneehöhe betrug dort auf 850 m rund 10 cm:


Blick von Maibrunn zum tief verschneiten Pröller:


Häuser in St. Englmar auf exakt 900 m Höhe. In St. Englmar herrschte hochwinterliches Wetter mit eisigen Temperaturen, gut 10 cm geschlossener Schneedecke und weiß verschneiten Bäumen:


Dann ging es anschließend von St. Englmar entlang der Skiabfahrt hoch in Richtung Predigtstuhl:


Blick von der Skiabfahrt Predigtstuhl nach Norden zum total verschneiten Pröller (1048 m)


Blick von der Skiabfahrt Predigtstuhl nach Nordosten auf die grünen Täler. Es gab eine haarscharfe Schneegrenze bei 700 m Höhe:


Über die steile Skiabfahrt ging es hoch zum Predigtstuhl:


Beim Aufstieg zum Predigtstuhl kämpften sich gerade die ersten Sonnenstrahlen durch:


Die Sonnenstrahlen machten die Winterstimmung perfekt und brachten die weiße Landschaft noch besser zur Geltung:


Die Pulverschneedecke glitzerte regelrecht in der Sonne! Diese fantastische Winterstimmung musste man einfach genießen:


Traumhafte Winterstimmungen Mitte November 2016 im Vorderen Bayerwald auf rund 1000 m Höhe:




Ein wahres Winterwunderland erwartete mich auf 1000 m Höhe mit tief verschneiter Landschaft und viel Raureif:


Blick vom Hochwinter in die herbstlichen grünen Täler:


Wintertraum aus Eis und Schnee am 13.11.2016 am Predigtstuhl:



Hier auf den Bergen des Bayerwaldes kann es auch Mitte November schon tief winterlich sein mit mäßigem Dauerfrost, Raureif und Schnee:




Toller Kontrast zwischen weißen Bergen und grünen Tallagen:



Winter wie aus dem Bilderbuch im Vorderen Bayerischen Wald am 1024 m hohen Predigtstuhl:



Auf den Gipfellagen lagen rund 25 bis 30 cm von der weißen Pracht:




Der tief blaue Himmel brachte die weiß verschneite Landschaft richtig gut zur Geltung:


Schneefans kamen am 13.11.16 in Hochlagen des Bayerwaldes bereits Mitte November voll auf ihre Kosten:


Immer wieder brachte die weiß verschneite Landschaft zusammen mit dem blauen Himmel tolle Wintermotive hervor:


Wintertraum am Predigtstuhl mit Blickrichtung Norden hinüber zum 1048 m hohen Pröller:


Traumhafte Winterkulisse am Predigtstuhl auf 1024 m! Schade, dass die Skipisten noch nicht präpariert waren:


Waldlichtung direkt am Gipfel des Predigtstuhls auf rund 1020 m über dem Meer bei herrlichem Frühwinterwetter und ca. 25-30 cm Schnee:



Super Kontrast zwischen weißer Winterlandschaft und tief blauem Himmel:




Danach ging es vom Predigtstuhl weiter entlang am Hauptkamm des Vorderen Bayerwaldes zum Hochberg, welcher eine Höhe von 1025 m über dem Meeresspiegel aufweist:



Der verschneite Hochberg (1025 m) im Vorderen Bayerwald im Kreis Straubing-Bogen am 13. November 2016:


Genau so muss WINTER aussehen…


Waldlichtung am Hochberg auf rund 1025 m Höhe:



Waldfreie Stelle im Bereich des Hochbergs wo besonders in den Wintermonaten ein sehr raues Klima vorherrscht. Zwischen Ende November und Mitte April findet man dort selbst in schneearmen Wintern eine meist geschlossene Schneedecke vor. Im März 2006 erreichte die Schneehöhe dort rund 250 cm:



30 cm Schnee, blauer Himmel, unberührte Schneelandschaft, strahlender Sonnenschein und eisige Temperaturen… was will man zum Wintereinstand mehr?!



Schnee und Raureif am Hochberg bei St. Englmar:





Ein grandioser Frühwintertag auf den Bergen des Vorderen Bayerwaldes:


Danach ging es wieder zurück zum Predigtstuhl und anschließend wagte ich über die Skipiste den Abstieg in Richtung Sankt Englmar:


In Eggerszell präsentierte sich das Wetter am gleichen Tag hingegen nicht winterlich sondern herbstlich! Am Abend des 13.11.2016 konnte man den Supermond von Eggerszell aus über den Berghängen des Vorderen Bayerwaldes gut beobachten und ablichten:


Der Supermond am Abend des 13.11.2016 über den Bergen des Bayerischen Waldes:


Am 13.11.2016 gab es für Himmelsgucker ein seltenes Naturschauspiel zu beobachten: Der größte Supermond seit 70 Jahren ging auf! Ich beobachtete und lichtete den aufgehenden Supermond über den Bergen des Bayerwaldes in Eggerszell ab:



Naturbilder

Winter Frühling Sommer Herbst

Allgemein