Heute am Montag ist es ganztags stark bis dicht bewölkt und es kommt immer wieder zu Regenschauern und Regenfällen. Lokal sind auch kurze Gewitter dabei. Zwischendurch gibt es aber auch immer wieder Regenpausen, welche teilweise auch mal länger anhalten. Die Höchstwerte erreichen dabei 19 bis 24 Grad mit den höchsten Werten im südlichen Niederbayern. Es weht zeitweise lebhafter südwestlicher Wind. Am heutigen Abend liegen die Werte gegen 20 Uhr zwischen 16 und 19 Grad. Abends ist es weiterhin wolkenverhangen und gebietsweise kommt es zu weiteren Regenschauern, lokal Gewittern. In der kommenden Nacht auf Dienstag sinken die Tiefstwerte auf 16 bis 12 Grad ab. Die Nacht bringt zwar weiterhin viele Wolken, die Regenschauer und Regenfälle lassen aber vorübergehend nach. Nur vereinzelt ziehen noch Regenschauer durch. Morgen am Dienstag müssen wir uns auf einen sehr trüben und häufig nassen Tag einstellen. Bei ganztags dichter Bewölkung treten häufig Regenschauer und Regenfälle auf. Die Höchstwerte erreichen 17 bis 22 Grad. Es weht dazu frischer nördlicher Wind. Am Mittwoch weiterhin unbeständig mit vielen Wolken und besonders bis zum frühen Nachmittag hinein regnet es noch zeitweise. Erst im Verlauf des Nachmittags lassen die Regenfälle allmählich nach und zum Abend hin könnten sich noch gebietsweise sogar ein paar Sonnenstrahlen ausgehen. Es weht dazu frischer Nordostwind. Die Höchstwerte erreichen nur 15 bis 19 Grad. Der Donnerstag bringt dann bereits eine deutliche Wetterbesserung. Neben einigen kompakten Wolken zeigt sich dann nämlich auch wieder häufiger die Sonne. Es bleibt dabei aus heutiger Sicht überwiegend trocken bei Maximalwerten bis zu 25 Grad. Am Freitag, Samstag und Sonntag jeweils hochsommerliches bzw. spätsommerliches Wetter mit viel Sonne und Höchstwerten über 25 Grad. Am Freitag und Samstag erreichen wir maximal um 27 Grad, am Sonntag sogar um 30 Grad. Während es am Freitag noch überall trocken bleibt, besteht über dem Bergland am Wochenende die Gefahr einzelner nachmittaglicher Wärmegewitter.