Heute am Montag bekommen wir ganztags sehr viel Sonnenschein. Außerhalb der ostbayerischen Mittelgebirge ist es oft sogar von früh bis spät sonnig. Im Oberpfälzer- und Bayerischen Wald bilden sich nachmittags und abends gebietsweise dichte Quellwolken, welche lokal zu heftigen Hitzegewittern heranwachsen. Dabei besteht Unwettergefahr durch Starkregen, Hagel und Sturm. Die Gewitter treten zwar nur lokal auf, dort wo es aber kracht kann es heftig zur Sache gehen. Die Höchstwerte erreichen 26 bis 31 Grad. Am heutigen Abend liegen die Werte gegen 20:00 Uhr zwischen 21 und 25 Grad. Abends scheint sehr häufig die Sonne. Lokal sind bevorzugt entlang der ostbayerischen Mittelgebirge noch kräftige Hitzegewitter aktiv. In der kommenden Nacht auf Dienstag sinken die Tiefstwerte auf 18 bis 11 Grad ab. In der Nacht lösen sich anfängliche lokale Schauer/Gewitter auf und dann verläuft die Nacht verbreitet sternenklar und trocken. Morgen am Dienstag scheint wieder insgesamt sehr oft die Sonne. Am Nachmittag ziehen gebietsweise auch kompaktere Wolken durch, welche lokal kräftige Schauer und Gewitter bringen. Die Gewitter treten zwar nur punktuell auf, dort wo es aber welche gibt, besteht Unwettergefahr durch Starkregen und Hagel. Die Maximalwerte erreichen sehr warme bis heiße 27 bis 31 Grad. Dazu weht zeitweise mäßiger östlicher Wind. Am Mittwoch gibt es einen Mix aus Sonnenschein und Wolken. Dazu bilden sich örtlich heftige Gewitter mit Unwetterpotential, welche aber nicht jeden treffen. Die Höchstwerte bewegen sich nachmittags zwischen 24 und 28 Grad. Am Donnerstag (Fronleichnam) müssen wir uns wieder auf einen Sonnen-Wolken-Mix einstellen, wobei auch längerer Sonnenschein zu erwarten ist. Dazu bilden sich in schwüler Luft teils kräftige Schauer und Gewitter, welche wiederum lokal unwetterartig ausfallen können. Die Höchstwerte liegen bei 25 bis 29 Grad.