07.07.17-Schweres Gewitter mit Platzregen & Hagel

Am Abend des 07.07.2017 zog vom Landkreis Regensburg kommend ein starkes, unwetterartiges Gewitter in den nördlichen Landkreis Straubing-Bogen. Das Gewitter wies dabei superzellenähnliche Strukturen auf, sodass ein Superzellengewitter durchaus in Betracht zu ziehen ist. Bei Durchzug des Unwetters verzeichnete die Wetterstation Eggerszell starke Windböen bis zu 55 km/h und Starkregen, gepaart mit kleinen Hagelkörnern bis 1 cm Durchmesser. Während es in Eggerszell nur kleinen Hagel gab, kamen in Regensburg und auch in der Nähe von Falkenfels deutlich größere Hagelbrocken bis zu 5 cm Durchmesser vom Himmel! Besonders der Aufzug des gut organisierten Gewitters war aufgrund des tollen Aufwindbereiches beeindruckend.

Faszinierend und beeindruckend zugleich zog das Gewitter aus westlicher Richtung auf:



Superzellenverdächtige Strukturen des Gewitters. In Regensburg brachte diese Gewitterzelle kurz zuvor großen Hagel um 4 cm Durchmesser:


Selten gut organisierte Gewitterzelle:


Das Unwetter näherte sich zügig meinem Standort in Eggerszell:


Der Aufwindturm des Gewitters im Detail:


Panoramaaufnahme des heranziehenden Gewitters:



Unterhalb des Aufwindes gab es zunächst kaum Niederschlag... das sollte sich aber bald ändern:


Aufwindbereich mit Böenfront und hinterhalb davon Hagel- und Niederschlagsfallstreifen:


Immer bedrohlicher wirkte der Gewitteraufzug mit stark ausgeprägten Niederschlagsfallstreifen:



In der anderen Himmelsrichtung nach Osten schien verbreitet noch die Sonne, allerdings bildete sich über dem Bayerwald im Vorfeld ein freistehendes Einzelzellengewitter, welches sich im Bereich des Arbers im Kreis Regen und Kreis Cham abregnete:


In der Zwischenzeit war das Gewitter schon bedrohlich nahe! Erste Windböen setzen bereits in Eggerszell ein:


Dunkle Gewitterwolken kündigten einen baldigen Wolkenbruch und Hagel an:


Kurz vor Eintreffen des heftigen Gewitters:


Bei Durchzug des Gewitters gab es in Eggerszell kurzzeitig Starkregen mit 2 Millimeter Regen. Da Eggerszell hauptsächlich vom Aufwindkern des Gewitters überquert wurde, gab es nur wenige kleine Hagelkörner. Nur wenige Kilometer weiter südlich kam es im Bereich Falkenfels zu massivem Platzregen und großen Hagelkörnern!



Nach Abzug des Gewitters folgte wieder schöner blauer Himmel. Der Blick auf die abziehende Gewitterzelle war ebenfalls sehenswert:


Abzug des Unwetters in Richtung Osten: